Wegweisendes Projekt "AutoSmooth"

- ZurĂŒck zur Übersicht

Headmade Materials, AM Solutions und Neue Materialien Bayreuth starten gemeinsam das Projekt "AutoSmooth", um eine durchgĂ€ngige Prozesskette fĂŒr die CMF-Technologie vom Pulver bis zum geglĂ€tteten Bauteil zu entwickeln

Die Headmade Materials GmbH hat in Zusammenarbeit mit AM Solutions, einer Marke der Rösler Gruppe, sowie der Neue Materialien Bayreuth GmbH das wegweisende Projekt "AutoSmooth" gestartet. FĂŒr die industrielle Umsetzung der Ergebnisse ist gesorgt. Headmade Materials ist Entwickler von Materialien und Verfahren fĂŒr die Pulvermetallurgie. DarĂŒber hinaus ist das Unternehmen Pionier des ColdMetalFusion-Prozesses und bildet die BrĂŒcke zu den industriellen Anwendern. AM Solutions ist ein weltweit fĂŒhrender Anbieter von Nachbearbeitungslösungen fĂŒr den 3D-Druck und arbeitet an der Skalierung und Automatisierung des Post Processings.

Die zukunftsweisende ColdMetalFusion (CMF)-Technologie ermöglicht Anwendern bereits heute eine kostengĂŒnstige additive Fertigung von hochwertigen Metallbauteilen im Serieneinsatz mit StĂŒckzahlen von bis zu 100.000.000 Bauteilen pro Jahr. Doch um dieses große Potenzial der additiven Serienfertigung vollkommen ausschöpfen zu können, bedarf es noch einer entscheidenden Weiterentwicklung: die Automatisierung des Entpackens der gedruckten Teile und deren anschließende OberflĂ€chenbearbeitung.

Das Hauptziel des Projekts AutoSmooth liegt darin, in den nĂ€chsten drei Jahren eine vollstĂ€ndig automatisierte Prozesskette zu schaffen, die fĂŒr das Entpacken und die OberflĂ€chenbearbeitung von ColdMetalFusion-Bauteilen ideal abgestimmt ist. Durch die enge Kooperation der Projektpartner Headmade Materials, AM Solutions und Neue Materialien Bayreuth werden die jeweiligen Expertisen gebĂŒndelt, um diese essenzielle Herausforderung zu meistern.

"Der SchlĂŒssel zur industriellen Produktion mit niedrigen Ausschussraten liegt aus unserer Sicht fĂŒr die gesamte Branche im Bauteil-Handling. Durch die Kooperation im AutoSmooth-Projekt werden wir hier ein neues Level erreichen. Um das volle Potenzial der additiven Serienfertigung auszunutzen, benötigt es die Automatisierung des Entpackens- und der OberflĂ€chenbearbeitung.", sagte Christian Staudigel, Co-CEO von Headmade Materials. "Die CMF-Technologie hat hierfĂŒr bereits den Grundstein gelegt, und nun werden wir mit unseren Partnern die nĂ€chste Etappe in Richtung vollautomatisierter Lösung gehen."

Die Expertise von AM Solutions, und damit die 80-jĂ€hriger Erfahrung von Rösler, im Bereich der OberflĂ€chenbearbeitung und die wissenschaftliche Exzellenz von Neue Materialien Bayreuth bilden das perfekte Fundament fĂŒr die Entwicklung einer automatisierten Prozesskette, die höchsten QualitĂ€tsansprĂŒchen gerecht wird.

Dr. Till Merkel, Bereichsleiter Technik bei der Rösler OberflÀchentechnik GmbH, betont: "Unsere langjÀhrige Erfahrung in der OberflÀchenbearbeitung in Verbindung mit der hohen Skalierbarkeit von ColdMetalFusion und dem Forschungs-Know-how von Neue Materialien Bayreuth wird die additive Metallserienfertigung revolutionieren."

Das AutoSmooth-Projekt verdeutlicht das Engagement der beteiligten Unternehmen, die Grenzen des Machbaren zu verschieben und wegweisende Lösungen zu schaffen. Die Partnerschaft wird zweifellos die TĂŒr zu einer neuen Ära der additiven Serienfertigung von Metallbauteilen öffnen.

Auf der Formnext-Messe im November in Frankfurt werden AM Solutions, Neue Materialien Bayreuth und Headmade Materials die Besucher ĂŒber das AutoSmooth-Projekt informieren. AM Solutions - 3D Postprocessing Technologie wird Kunden in Halle 12.0, Stand D59 begrĂŒĂŸen, Neue Materialien Bayreuth informiert Interessenten in Halle 12.1 Stand C71, wĂ€hrend Besucher Headmade Materials und das ColdMetalFusion Verfahren in Halle 11.1, Stand D58 erleben können.

 

 

Über Headmade Materials
Die Headmade Materials GmbH, Unterpleichfeld, Deutschland, entwickelt Materialien und Verfahren fĂŒr die Pulvermetallurgie. Kerntechnologie sind die selbst entwickelten und hergestellten Bindersysteme, die es den Kunden ermöglichen, Metallteile kostengĂŒnstig und in Serie zu produzieren. Neben der Entwicklung von Standardwerkstoffen fĂŒhrt das Unternehmen fĂŒr seine Kunden auch maßgeschneiderte Werkstoffentwicklungen durch. Headmade Materials berĂ€t die Kunden bei der Anwendungsgestaltung und Materialverarbeitung. DarĂŒber hinaus bietet das Unternehmen seinen Kunden die Nutzung der ColdMetalFusion-Anlage und anderer AusrĂŒstungen vor Ort fĂŒr die Herstellung erster Anwendungsprototypen und kleiner Serien fĂŒr den Produktionsanlauf an.

Über Neue Materialien Bayreuth
Die Neue Materialien Bayreuth GmbH ist eine renommierte außeruniversitĂ€re Forschungseinrichtung, die sich auf die Erforschung und Entwicklung neuartiger Materialien und Prozesse spezialisiert hat. Im Demo-Center Additive Fertigung im Technikum stehen alle zukunftsweisen Verfahren des 3D-Druck zur VerfĂŒgung. Die enge Verbindung zur UniversitĂ€t Bayreuth sichert eine starke wissenschaftliche Basis.